Therapeutische Massage / Massagetherapie

Ganz- oder Teilkörperbehandlung von Physiotherapeuten oder ausgebildeten Masseuren

Klassische Massage bei Schmerzen und Verspannungen des aktiven Bewegungsapparates

„Massage!“ Wenn Sie dieses Wort hören, werden Sie vermutlich spontan Ihre Gesichtszüge entspannen. Allein die Vorstellung einer Massage empfinden die meisten Menschen schon als eine Wohltat. Hinlegen, loslassen und genießen. Einfach abschalten. Doch im Gegensatz zu Relax- oder Wellness-Massagen, gehören therapeutische Massagen zu den Heilmitteln und werden in der Physiotherapie eingesetzt, um gesundheitliche Beschwerden gezielt zu behandeln. Ist das grundsätzlich immer nur angenehm? Nein. Ist eine therapeutische Massage effektiv? Ja. Vor allem bei Verspannungen, Verhärtungen und Verklebungen des Muskelgewebes aber auch bei neurologischen Erkrankungen kann klassische Massage helfen.

Kontraindikationen (Gegenanzeigen). Klassische Massagen dürfen nicht angewendet werden bei:

  • akuten Entzündungen oder Verletzungen
  • Fieber
  • Krampfadern
  • venösen Erkrankungen oder Thrombosen
  • Hauterkrankungen
  • offenen Wunden
  • Tumoren
  • Herzmuskelschwäche
  • Schwangerschaft (Bauch)
  • arteriellen Durchblutungsstörungen
Was ist eine therapeutische Massage?

Verschiedene, fließend ineinander übergehende Grifftechniken zur lokalen Behandlung von Schmerzen und Verspannungen des aktiven Bewegungsapparates (Muskeln, Sehnen und Faszien). Bei uns werden therapeutische Massagen ausschließlich von Physiotherapeuten oder ausgebildeten Masseuren durchgeführt. Wir bieten Ganz- oder Teilkörperbehandlungen an.

Zum Ablauf:

Begonnen wird die Therapie in der Regel mit einer Ausstreichung (Effleurage). Bei dieser flächigen Technik wird Massageöl auf Ihre Haut gebracht. Sie werden sanft auf die Massage „vorbereitet“. Diese Technik kann auch zwischen intensiveren Griffen als kurze „Erholungspause“ angewendet werden.

Bei der anschließend folgenden Knetung (Petrissage), werden Unterhautgewebe und Muskulatur gewalkt, sodass Sie eine Erwärmung der behandelten Partie spüren. Auf Ihrer Haut wird eine Rötung, sprich eine Mehrdurchblutung des Gewebes sichtbar.

Des Weiteren können punktuelle Reibungen (Friktionen), Klopfungen (Tapotements) und schnelle Schwingungen (Vibrationen) zum Einsatz kommen.

Mit Friktionen werden z.B. Myogelosen oder Triggerpoints (schmerzhafte Ablagerungen im Muskelgewebe) behandelt. Durch punktuellen, kreisenden Druck über die Fingerspitzen Ihres Therapeuten wird lokal eine starke Mehrdurchblutung erzielt. Das kann auch bei der Behandlung von Narben von Vorteil sein. Die Kombination mit „Bindegewebezügen“, Verschiebung und Dehnung der Hautschichten, soll Narbengewebe elastischer machen.

Im Bereich Sportmassage werden Klopfungen ausgeführt, um den Muskeltonus (die Spannung) zu erhöhen. Ihr Therapeut klopft dabei schnell, abwechselnd und mit leichtem Druck über seine Handkanten Ihre Muskulatur ab. Das ist eine Möglichkeit, Ihre Muskulatur auf anstehende Belastungen vorzubereiten und schneller einsatzbereit zu machen.

Bei Vibrationsgriffen legt Ihr Therapeut seine Handflächen auf die betroffenen Stellen und versetzt mit leichten, zitterähnlichen Bewegungen das darunter liegende Gewebe in Schwingung. Diese Schwingungen sollen Muskeln lockern und Krämpfe lösen.

Eine bestimmte Reihenfolge für die Anwendung der Grifftechniken ist nicht vorgegeben. Ihr Therapeut entscheidet nach eigenem Ermessen, welche Technik bzw. welche Kombination er zur Verbesserung Ihrer Beschwerden einsetzt. Der Übergang wechselnder Massagegriffe sollte fließend erfolgen.

Die klassische Massage wird oft Kombination mit anderen physikalischen Maßnahmen eingesetzt. Zum Beispiel mit:

  • Wärmeanwendungen, z. B. Rotlicht, Moorpackung, Fangopackung
  • einer heißen Rolle
  • Kryotherapie/Kältetherapie

Bei Elithera bieten wir Ihnen in teilnehmenden Gesundheitszentren folgende Massagearten an:

  • klassische, therapeutische Massage
  • manuelle Lymphdrainage
  • Fußreflexzonenmassage
  • Sportmassage
  • Tuina-Massage
  • Aromaölmassage
  • Akupressur
  • Kopfshiatsu
Wie lange dauert eine therapeutische Massage?

Je nach Verordnung, mindestens 15 Minuten. In dieser Zeit sind das Aus- und Ankleiden, die Untersuchung, Hygienemaßnahmen und die schriftliche Dokumentation für Ihren Arzt enthalten.

Welche Ziele hat therapeutische Massage?

Heilungsprozesse positiv beeinflussen. Klassische Massagen sollen den Stoffwechsel stimulieren, die Durchblutung im betroffenen Gewebe steigern und somit den Abtransport von Schlackenstoffen verbessern.

  • Selbstheilungskräfte anregen
  • Schmerzlinderung
  • psychische Entspannung
  • Immunsystem stärken
  • Konstitution verbessern
  • Rehabilitation nach größeren Verletzungen oder Operationen unterstützen
  • Harmonisierung des vegetativen Nervensystems
Was kostet eine therapeutische Massage?

Ihr Arzt kann klassische Massage als Heilmittel verordnen. Für welche Erkrankungen und in welchem Umfang er eine ambulante Behandlung verordnen kann, regelt der Heilmittelkatalog der gesetzlichen Krankenkassen.

Laut Sozialgesetzbuch 5 (SGB V § 61 V) müssen Sie als gesetzlich Krankenversicherter (ab dem 18. Lebensjahr) einen Teil der vertragsärztlich verordneten Heilmittel selbst bezahlen, es sein denn, Sie werden von der Zuzahlung befreit.

Die Kosten pro Rezept betragen 10 €, plus 10 % der verordneten Therapiekosten.

Erfolgt die Behandlung über ein Privatrezept, können Sie die Rechnung bei Ihrer privaten Krankenkasse oder Zusatzversicherung einreichen. Sind Sie bei einer gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert, fragen Sie bitte vorab, ob die Kosten erstattet werden.

Eine Massage zur vorbeugenden Gesundheitspflege erhalten Sie bei uns auch ohne Rezept auf eigene Rechnung. Preise und Informationen zu Aktionsangeboten (zum Beispiel für Last-Minute-Termine*) erfragen Sie bitte in Ihrem Elithera Gesundheitszentrum.

* In teilnehmenden Elithera Gesundheitszentren werden tagesaktuell Last-Minute-Termine zur vorbeugenden Gesundheitspflege vergeben. Die Behandlungen werden zu besonderen Konditionen angeboten. Sie können bis zu 50 % sparen. Die Preise erfragen Sie bitte telefonisch oder vor Ort.


Sie finden Ihre Praxis für Therapeutische Massagen hier: