Erweiterte ambulante Physiotherapie (EAP)

Wiederherstellung Ihrer Arbeits- bzw. Leistungsfähigkeit bei Funktionseinschränkungen nach Arbeits- und Wegeunfällen

Komplextherapie für Ihre gesundheitliche Rehabilitation

In erster Linie soll uns die gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) bei der Ausübung unserer beruflichen Tätigkeit schützen. Dafür gibt es gesetzlichen Regelungen für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in jedem Unternehmen. Wenn aber doch mal was passiert, kommen die Berufsgenossenschaften als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung für die Behandlung von Folgeschäden auf. Der Versicherungsschutz der DGUV greift ebenfalls für „Wegeunfälle“, also Unfälle auf dem Weg zu Ihrer Arbeitsstelle. Um Sie nach einem Arbeits- oder Wegeunfall möglichst schnell wieder ins Berufsleben einzugliedern, wurde die EAP (die erweiterte ambulante Physiotherapie) von der DGUV entwickelt.

Was ist EAP?

Die erweiterte ambulante Physiotherapie ist eine Form der ambulanten Reha. Wie der Zusatz „erweitert“ schon andeutet, geht diese Komplextherapie über eine Standardverordnung hinaus. Bei der EAP haben wir die Möglichkeit, gezielte, auf Ihre Gesundheitssituation abgestimmte Therapiemaßnahmen, mit Trainingseinheiten zu kombinieren. Das hat den entscheidenden Vorteil, dass wir relativ schnell sehr gute Fortschritte erzielen können. Ein weiterer zuträglicher Aspekt für einen absehbaren Behandlungserfolg ist, dass Ihre Termine für die Dauer Ihrer EAP (werk)täglich stattfinden.

Unsere Komplextherapie beinhaltet (je nach Bedarf):

  • Krankengymnastik
  • Ergotherapie
  • Manuelle Therapie
  • Elektrotherapie
  • Massage
  • Wärme-/ Kälteanwendungen

Ergänzt werden Ihre Einzeltermine durch medizinische Trainingstherapie.

Unser interdisziplinäres Team aus speziell ausgebildeten Physiotherapeuten, Sportlehrern und Ergotherapeuten unterstützt Sie optimal bei Ihren Gesundheitszielen und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Zum Ablauf:

Vor Beginn Ihrer EAP erhebt Ihr Therapeut in der Eingangsuntersuchung Ihren „Leistungsbefund“. Auf Grundlage des Befundes erstellen wir Ihren individuellen Therapie- und Trainingsplan. Ihre Therapie sowie Ihre Fortschritte werden von uns dokumentiert und in regelmäßigen Abständen mit Ihrem verordnenden Arzt abgestimmt.

Wie lange dauert eine EAP?

In der Regel dauert die erweiterte ambulante Physiotherapie 14 Tage. Bei Bedarf kann die Maßnahme nach einer abschließenden Kontrolluntersuchung für weitere 14 Tage verlängert werden.

Ihre Behandlungen finden (werk)täglich an Vor- oder Nachmittagen bei uns statt. Sie können täglich mit ca. 2 bis 3 Stunden Aufenthalt bei uns rechnen.

Sollte eine qualifizierte und professionelle Begleitung nach Ihrer EAP erforderlich sein, können Sie mit weiterführenden Rezepten Ihre Behandlungen bei uns fortsetzen.

Welche Ziele hat die EAP?

Funktionseinschränkungen aufzuheben, die durch einen Arbeits- oder Wegeunfall verursacht worden sind.

Des Weiteren:

  • Wiederherstellung Ihrer Arbeits- bzw. Leistungsfähigkeit
  • Erhöhung Ihrer Belastbarkeit im Alltag und im Berufsleben
  • Verbesserung Ihrer muskulären Stabilisation
  • Steigerung Ihrer Koordinationsfähigkeit
  • Förderung der Beweglichkeit von betroffenen Extremitäten oder der Wirbelsäule
Was kostet eine EAP?

EAP für berufsgenossenschaftlich versicherte Patienten:

Ist Ihr Gesundheitsschaden eine direkte Folge eines Berufs- oder Wegeunfalls greift die gesetzliche Unfallversicherung/Berufsgenossenschaft (DGUV/BG) als Kostenträger.

Eine Verordnung zur Durchführung einer erweiterten ambulanten Physiotherapie können Sie von Ihrem Durchgangsarzt* oder Handchirurgen erhalten. Geben Sie diese Verordnung bei uns ab, beantragen wir für Sie die Genehmigung bei der Berufsgenossenschaft. Nach der Zusage für die Kostenübernahme vereinbaren wir Ihre Behandlungstermine.

Zuzahlungen sind nicht erforderlich. Wenn Sie einen Fahrdienst in Anspruch nehmen möchten, benötigen Sie einen Transportschein von Ihrem verordnenden Arzt.

EAP für unsere Privatversicherten-/Beihilfe-Patienten:

Ihr behandelnder Arzt kann Ihnen ein Privatrezept über erweiterte ambulante Physiotherapie ausstellen. Geben Sie diese Verordnung bei uns ab, erstellen wir einen Kostenvoranschlag für Ihre private Krankenversicherung/Beihilfe. Nach der Zusage für die Kostenübernahme vereinbaren wir Ihre Behandlungstermine.

Zuzahlungen sind nicht erforderlich. Wenn Sie einen Fahrdienst in Anspruch nehmen möchten, benötigen Sie einen Transportschein von Ihrem verordnenden Arzt.

* In der Regel ist das ein Facharzt für Chirurgie mit Schwerpunkt Unfallchirurgie, der von den Landesverbänden der DGUV (Deutsche gesetzlichen Unfallversicherung) eine besondere Zulassung erhalten hat. Ein D-Arzt ist insbesondere für Behandlungen nach Arbeits- und Wegeunfällen zuständig.


Sie finden Ihre Praxis für erweiterte ambulante Physiotherapie hier: