Herzlich Willkommen - wir sind für Sie da!

 

Elithera Gesundheitszentrum Rantrum

Seit 10 Jahren ist unser Gesundheitszentrum in Rantrum die erste Adresse für Therapie und Training.    

Physiotherapie, Prävention und Training - 

alles unter einem Dach

 

Bei uns steht Ihre Gesundheit im Vordergrund. Unser Motto:

Besser in Bewegung!

Unsere Leistungen

Jedoch muss es auch Spaß bringen, damit Bewegung wirkt.

Deshalb bieten wir viele Arten von Bewegung an. Nutzen Sie es.                                                                                                                                                                                                                     

Bewegen Sie sich gemeinsam mit uns für Ihre Gesundheit, damit Sie Ihren Alltag wieder genießen können.

Der Körper ist der Tempel Deiner Seele. (B.K.S. Iyengar)

Unsere fachkompetenten und aufmerksamen Therapeuten sowie Trainer, als auch hochwertige Ausstattung unsere Therapieräume unterstützen Sie optimal bei Ihren Gesundheitszielen.

 

 

Das erwartet Sie bei uns:

  • eine professionelle Behandlung nach internationalen Standards

  • Rücksicht auf Ihre persöhnlichen Belange

  • verständliche Informationen über die Beschwerden  

  • Therapieziele werden gemeinsam definiert   

  • das Gefühl, gut aufgehoben zu sein   

  • eine angenehme Atmosphäre

  • die neuesten und sichersten Verfahren, um gemeinsam mit Ihnen Ihre Gesundheitsziele zu erreichen

 

 

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da:

Montags - Donnerstag : 8 Uhr - 21 Uhr  

Rezeption 8 Uhr - 12 Uhr und 14 Uhr - 18 Uhr 

Freitags:                         8 Uhr - 19 Uhr

Rezeption 8 Uhr - 12 Uhr und 14 Uhr - 16 Uhr 

 

            

Ihr Ansprechpartner
Physiotherapie Rantrum
Jörg Hinrichsen & Silke Jacobsen
Carl-Heinz-Harmsen-Str. 3
25873  Rantrum

Tel: +49 (4848) 901052
Fax: +49 (4848) 901364
Kontakt
Aktion Vatertag!

Wir wünschen allen einen schönen Christi Himmelfahrt.

Und alles liebe zum Vatertag.

 

> mehr lesen

Kreuzbandriss am Knie: Symptome und Behandlung

Drei typische Bewegungsmuster, die zu Kreuzbandverletzungen führen können: Die Landung nach Sprüngen mit gestreckten Knien in Valgusposition (X-Bein Stellung und leichte Innenrotation) z. B. beim Skifahren/Skispringen. Schnelle Stoppbewegungen, die ein nach vorne Stoßen des Unterschenkelknochens provozieren. Ruckartige Bewegungen mit stark gebeugten, meist zusätzlich nach innen gedrehten Knien.

Wenn Sie das lesen, haben Sie vielleicht schon Bilder im Kopf – Bilder von sich oder anderen Menschen, die Sport treiben. Richtig. Die meisten Kreuzbandverletzungen entstehen durch Unfälle beim Sport. Dabei ist das vordere Kreuzband ungefähr zehnmal häufiger betroffen als das hintere. Auch bei älteren Menschen, die sich zum Beispiel beim Treppe heruntersteigen verdrehen, können sich Verletzungen am Kreuzband einstellen. Hier bedarf es aufgrund der altersbedingt fehlenden Bänder-Elastizität nicht unbedingt extreme Hau-Ruck-Bewegungen. Es reichen mitunter eine unachtsame Kniebelastung in Risikostellung oder ein „Vertreten“.

Ob ein Kreuzbandabriss oder ein Kreuzbandanriss immer operiert werden muss, was eine unglückliche Triade ist und wie Physiotherapie Ihre Genesung unterstützen kann, erfahren Sie jetzt ...

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Analysen weiter. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, können Sie die Einstellungen hier anpassen:

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK