Pilates

Ganzkörpertraining zur Kräftigung der Muskulatur

Pilates ist ein figurformendes Ganzkörpertraining, in dem nicht einzelne Muskeln isoliert angesprochen werden, sondern ganze Muskelketten. Besonders werden Beckenboden, Bauch- und Rückenmuskulatur unter gezielter Atemtechnik gleichzeitig gekräftigt und gedehnt. Pilates ist eine sanfte Trainingsmethode, die auf dem Gleichgewicht von Körper und Geist basiert. Du kannst Verspannungen entgegenwirken und eine gesunde Körperhaltung fördern.

In das Kraftzentrum atmen

"Alle Kraft kommt aus der Körpermitte" sagte der Erfinder Joseph H. Pilates.

Bewusste Atmung spielt bei Pilates eine wichtige Rolle. Wenn Du eine Übung ausführst, atmest Du kontrolliert und bewusst mit der Bewegung. Es entsteht ein Bewegungsfluss, der Deine Sinne und Deine Koordination schult.
Das Kraftzentrum jeder Pilates-Übung ist Deine Körpermitte. Joseph H. Pilates nannte die Korsettmuskulatur gerne das "Power House“. Dies bedeutet soviel wie Kraftwerk und bezeichnet die vier Bauchmuskelgruppen, die das Energiezentrum des Körpers umschließen. Und zusätzlich trainierst Du den Beckenboden und die Tiefenmuskulatur der Wirbelsäule, die viele Haltungsprobleme im Rücken, am Knie und am Fuß positiv beeiflußen können.

Eine Pilates Stunde dauert 55 Minuten.

max. 12 Personen

Bitte beachte:

- sei bitte 10 Minuten vor Kursbeginn da

- informiere uns vor dem Kurs ggf. über Verletzungen oder Beschwerden

- trage bequeme Kleidung

- trainiere auf Socken oder barfuß

- Matte, Decken und Kissen stellen wir - kannst Du aber auch gerne mitnehmen. ( besonders zu Corona-Zeiten )

 

Melde Dich gerne über die Hompage oder Rezeption an.

 

Weitere Informationen über Peise und Verträge erfährst Du bei der Online-Anmeldung oder direkt über die Rezeption.

 

Zum Kursplan

Ihr Ansprechpartner
Physiotherapie Rantrum
Jörg Hinrichsen & Silke Jacobsen
Carl-Heinz-Harmsen-Str. 3
25873  Rantrum

Tel: +49 (4848) 901052
Fax: +49 (4848) 901364
Kontakt
Online-Training Live

Sicher zu Hause trainieren

Treffen Sie sich mit  uns zum Online-Kurs!

> mehr lesen

Physiotherapie nach Oberschenkelhalsbruch – wie Sie wieder auf die Beine kommen und Komplikationen vermeiden können.

„Der Oberschenkelhalsbruch hat ihm auch das Genick gebrochen!“ Klingt paradox, aber es steckt auch ein Fünkchen Wahrheit darin. Der Genickbruch steht metaphorisch für einen kraftraubenden Lebenseinschnitt, der für viele ältere Menschen nach einem Schenkelhalsbruch bitterer Ernst wird. Das soll nicht heißen, dass nur ältere Menschen betroffen sind, aber sie sind höher gefährdet, weil die Knochendichte im Alter naturgemäß abnimmt. Knochen können leichter brechen.

Laut des Bundesselbsthilfeverbandes für Osteoporose e. V. erleiden in Deutschland jährlich rund 160.000 Menschen eine Schenkelhalsfraktur. Bei 90 % der Betroffenen wurde eine verminderte Knochendichte festgestellt. Ursache für Schenkelhalsbrüche bei Senioren sind häufig Stürze. Diese müssen nicht einmal dramatisch verlaufen. In Kombination mit Osteoporose reicht mitunter schon ein seitlicher Aufprall nach einem Sturz aus geringer Höhe. Fast immer wird ein Oberschenkelhalsbruch operiert. Fast immer können moderne Operationsverfahren den Knochen effektiv stabilisieren oder durch den Einsatz eines künstlichen Gelenks (TEP) den Betroffenen adäquat versorgen. Die richtigen Rehabilitationsmaßnahmen und anschließende Physiotherapie sollen den Erfolg des operativen Eingriffs nachhaltig sicherstellen.

So können Sie Komplikationen vermeiden ...

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Analysen weiter. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, können Sie die Einstellungen hier anpassen:

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK