Sehr geehrte Patienten/-innen,

Elithera feiert diesen besonderen Tag.

 

Am 10. Februar ist Elithera Day!

Menschen zu helfen, ist unsere Mission. Nicht nur in unseren Praxen, sondern auch darüber hinaus möchten wir dazu beitragen, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen.

An diesem besonderen Tag rufen viele unserer Patienten und Kunden zu Spenden auf. Jeder Partner macht sich für ein regionales Spenden-Projekt seines Herzens stark und sammelt für diesen „Guten Zweck“.

Ab dem 10. Februar stehen die Elithera-Day-Spendenboxen in unseren teilnehmenden Elithera Gesundheitszentren bereit und dürfen gerne gefüttert werden.

Die Aktion läuft bis zum 27. September 2021, dann wird abgerechnet. Die bis dahin gesammelten Spenden unserer Kunden und Patienten werden von uns nach oben aufgerundet. Der Betrag wird zu 100 % an die Spendenempfänger abgegeben.

Wir sind dankbar für jede einzelne Unterstützung und wünschen uns, dass wir gemeinsam viel bewegen können.

Herzlichen Dank!

Ihr Elithera Team Schwarmstedt

 

                                                                                                  

 

 

Ambulanter Hospizdienst im Kirchenkreis Walsrode - das sind wir!

 

Viele Menschen wünschen sich die letzte Phase ihres Lebens in der vertrauten Umgebung verbringen zu können. Unser ambulanter Hospizdienst kümmert sich im südlichen Heidekreis um die Beratung und Begleitung von schwerstkranken oder sterbenden Erwachsenen und deren Zugehörige, ebenso begleiten wir Kinder mit lebensverkürzenden Diagnosen. Die Begleitungen finden in der häuslichen Umgebung, im Krankenhaus, sowie in Einrichtungen der Altenpflege und der Eingliederungshilfe statt.

 

Ganz im Sinne der Begründerin der Hospizbewegung begleiten und unterstützen wir Menschen mit einer fortschreitenden Erkrankung und möchten ihren Tagen mehr Leben geben und nicht dem Leben mehr Tage (vgl. Cicely Saunders). Unser Angebot ist vielfältig und richtet sich vor allem nach den Wünschen und Bedürfnissen der Betroffenen. Knapp 30 Mitarbeiter*innen stehen für die individuelle Begleitung am Lebensende, in Krankheit und in Krisensituationen zur Verfügung. Sie arbeiten ehrenamtlich und sind auf diese Aufgabe sorgfältig vorbereitet worden. Auch unterliegen sie der Schweigepflicht und werden außerdem von zwei hauptamtlichen Mitarbeiterinnen (s. Foto) in ihrer Arbeit unterstützt.

 

Ein wesentliches Ziel der Hospizbewegung ist es, Menschen in der letzten Lebensphase Aufmerksamkeit und Zeit zukommen zu lassen, aber auch konkrete medizinische und pflegerische Hilfe zu ermöglichen. Die Würde eines jeden Menschen und seine Einzigartigkeit werden geachtet, seine Autonomie wird respektiert und unterstützt. Jeder Mensch, unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft oder Religion, erfährt Wertschätzung und respektvolle Zuwendung.

Unsere Ehrenamtlichen unterstützen die Menschen, sie geben Zeit und Raum, bieten Entlastung und Hilfen in der letzten Lebenszeit. Wir setzen uns für würdiges Sterben und für die Enttabuisierung des Todes in der Gesellschaft ein, weil der Tod zum Leben dazu gehört. Wir leisten Aufklärungsarbeit, informieren zu Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen und bieten Sterbe- und Trauerbegleitung in den eigenen vier Wänden an. Wir helfen Kranken wie Zugehörigen im Alltag ein Stück Normalität zu bewahren.

Erreichen können Sie uns telefonisch unter der Rufnummer 05161/989798 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@hospiz-walsrode.de. Gerne können Sie sich auch über uns und unsere Arbeit auf der Homepage www.hospiz-walsrode.de informieren.

Ihr Ansprechpartner
Elithera Gesundheitszentrum Schwarmstedt

Nadine Emiljanow
Bahnhofstr. 2
29690 Schwarmstedt

Tel: +49 (5071) 511991
Fax: +49 (5071) 511992
Kontakt
Kreuzbandriss am Knie: Symptome und Behandlung

Drei typische Bewegungsmuster, die zu Kreuzbandverletzungen führen können: Die Landung nach Sprüngen mit gestreckten Knien in Valgusposition (X-Bein Stellung und leichte Innenrotation) z. B. beim Skifahren/Skispringen. Schnelle Stoppbewegungen, die ein nach vorne Stoßen des Unterschenkelknochens provozieren. Ruckartige Bewegungen mit stark gebeugten, meist zusätzlich nach innen gedrehten Knien.

Wenn Sie das lesen, haben Sie vielleicht schon Bilder im Kopf – Bilder von sich oder anderen Menschen, die Sport treiben. Richtig. Die meisten Kreuzbandverletzungen entstehen durch Unfälle beim Sport. Dabei ist das vordere Kreuzband ungefähr zehnmal häufiger betroffen als das hintere. Auch bei älteren Menschen, die sich zum Beispiel beim Treppe heruntersteigen verdrehen, können sich Verletzungen am Kreuzband einstellen. Hier bedarf es aufgrund der altersbedingt fehlenden Bänder-Elastizität nicht unbedingt extreme Hau-Ruck-Bewegungen. Es reichen mitunter eine unachtsame Kniebelastung in Risikostellung oder ein „Vertreten“.

Ob ein Kreuzbandabriss oder ein Kreuzbandanriss immer operiert werden muss, was eine unglückliche Triade ist und wie Physiotherapie Ihre Genesung unterstützen kann, erfahren Sie jetzt ...

> mehr lesen

Am 11. April ist Welt-Parkinson-Tag. Wie wichtig ist Physiotherapie bei Morbus Parkinson?

Morbus Parkinson ist eine langsam fortschreitende Erkrankung des Nervensystems. Laut des Bundesministeriums für Bildung und Forschung leben in Deutschland 200.000 bis 300.000 Menschen mit der unheilbaren „Schüttelkrankheit“ – Tendenz steigend.

Den Welt-Parkinson-Tag gibt es bereits seit 20 Jahren. Jedes Jahr am 11. April, dem Geburtstag seines Namensgebers, dem britischen Arzt James Parkinson*, soll das öffentliche Bewusstsein für die Bedürfnisse der Betroffenen geschärft werden.

Morbus Parkinson ist nicht heilbar, aber gut behandelbar.

  • Physiotherapie (insbesondere Krankengymnastik auf neurologischer Basis),
  • Bewegungstherapie,
  • Ergotherapie,
  • Logopädie,
  • Psychotherapie,

unterstützen die medikamentöse Behandlung in allen Stadien der Krankheit.

Wir bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten an, die Ihnen helfen können, mit sich anbahnenden oder bereits bestehenden motorischen Einschränkungen besser zurechtzukommen.

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Analysen weiter. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, können Sie die Einstellungen hier anpassen:

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK