Besondere Verordnungsbedarfe (BVB)

Steht eine Diagnose auf der Liste der „Besonderen Verordnungsbedarfe“, kann die entsprechende Heilmittel-Verordnung extrabudgetär ausgestellt werden. Das bedeutet, ohne dass der Arzt befürchten muss, dass die Verordnung sein „Budget belastet“.

Voraussetzung: Die Diagnose wird auf der Heilmittel-Verordnung mit einem oder zwei endstelligen ICD-10-Codes und der passenden Diagnosegruppe dokumentiert. Zu berücksichtigen sind möglicherweise zeitliche Beschränkungen, so ist der Zeitraum, in dem extrabudgetär verordnet werden kann, häufig auf z. B. sechs Monate oder ein Jahr beschränkt.

Die formalen Anforderungen an eine Heilmittel-Verordnung gem. HeilM-Richtlinie müssen eingehalten werden, insbesondere die Einhaltung des Ablaufs (EV, FVen und erst danach V. a. d. R.). Dann gelten solche Verordnungen ab der Erstversorgung als extrabudgetär, müssen also im Fall einer Prüfung aus dem Budget herausgerechnet werden. Diese entlasten somit sogar das Budget des verordneten Arztes.

Wir beraten Sie gern hierzu.

NEU! Ab sofort Videobehandlung für Ergo- und Physiotherapie sowie Logopädie bei teilnehmenden Elithera Partnern möglich

Medizinisch notwendige Behandlungen ohne Praxisbesuch beginnen oder fortsetzen.

Wir haben Verständnis dafür, dass Sie in der momentanen Situation genau abwägen müssen, welche Wege für Sie dringend erforderlich sind und welche nicht. Der Besuch unserer Praxen ist eine dieser Entscheidungen.

Bitte bedenken Sie, dass Behandlungspausen, Behandlungsabbruch oder sogar die Ablehnung verordneter Therapiemaßnahmen die Risiken von Folgeschäden erhöhen können. Damit Sie die Möglichkeit erhalten Ihre Therapieerfolge zu sichern bzw. Ihre Therapieziele – auch ohne Praxisbesuch – zu erreichen, haben die Krankenkassen die Ab­gabe von Heilmitteln per Telemedizin zugelassen. Was bedeutet das für Sie?

> mehr lesen

Physiotherapie bei Beinlängendifferenz und Beckenschiefstand

Symmetrie schafft Sympathie und ist ein Grundprinzip der Natur. Eine hohe Körpersymmetrie verbinden wir mit Attraktivität und Gesundheit, frei nach dem Motto: „Da stimmt aber auch alles!“ Was passiert, wenn unsere somatische Symmetrie in Schieflage gerät, z. B. durch eine Beinlängendifferenz und einen dadurch bedingten Beckenschiefstand? Das optische Ungleichgewicht zieht mitunter Wirbelsäulenverkrümmungen (Skoliose) sowie Beschwerden in Hüften und Knien nach sich. Wann ist Physiotherapie sinnvoll? Wie kann Physiotherapie helfen?

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK