Babyschwimmen - Swimming Baby

Für Babys ab dem 3. Monat

Was wird in unseren Babyschwimmkursen vermittelt?

Die Babys sollen nicht wirklich Schwimmen lernen. Die meisten Babys lieben das warme Wasser und ihre Bewegungsfreude kann dort begeistert ausgelebt werden. Es kommt also vielmehr auf gymnastische Übungen und Bewegungen im Wasser an.

Babyschwimmen nimmt den Kindern die Angst vor dem nassen Element und trägt zu einer gesunden Entwicklungsförderung bei, so dass die Kinder später mit dem Wasser vertrauter umgehen. Sie lernen mit der Schwerelosigkeit und dem Gefühl vom Treiben und gleiten im Wasser besser kennen, Respekt mit dem Umgang vom Wasser, um nur ein Teil zu nennen.

Ab wann kann man mit dem Babyschwimmen anfangen?

Bereits nach dem dritten Lebensmonat kann man mit seinem Kind am Babyschwimmen teilnehmen, vorausgesetzt, Eltern und Kind haben Spaß daran.

Nächster Kurs  22.01.2020 - 25.03.2020 (10 Termine) im Hallenbad statt  immer Mittwochs zwischen 10:00 Uhr und 11:30 Uhr*.

 

* (Die Einteilung der Gruppen richtet sich nach dem Alter des Kindes)

Für die Anmeldung nutzen Sie bitte folgendes Anmeldeformular:

 

Anmeldeformular Swimming Baby

 

 

 

 

 

 

 

Ihr Ansprechpartner
Elithera Gesundheitszentrum Schwarmstedt

Nadine Emiljanow
Bahnhofstr. 2
29690 Schwarmstedt

Tel: +49 (5071) 511991
Fax: +49 (5071) 511992
Kontakt
Sturzprophylaxe: Risikofaktoren erkennen und ausschließen

Winterzeit – Gemütlichzeit. In jedem Fenster, wohin man schaut, blinkt und flackert es heimelig. Schummerlichtfreunde schätzen die „gerade-so-Beleuchtung“ als behaglichen Weichzeichner. Für ängstliche und sturzgefährdete Menschen ist Dämmerlicht brandgefährlich. Wenn Ecken und Kanten verschwimmen, erschwert das oftmals die Orientierung. Während uns Tageslicht Stolperfallen offenbart, tarnt schwaches Licht vertrackte Schwellen oder Stufen als vermeintlich passierbar. Eine eingeschränkte Sicht ist allerdings nur einer von vielen Faktoren, die einen Sturz begünstigen. So können Sie Ihr Sturzrisiko deutlich senken …

> mehr lesen

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen (Hermann Salingré).

Ob in der Woche oder an einem Sonntag, die Weihnachtstage können höchstens mal arbeitnehmerunfreundlich fallen, aber nie auf einen falschen Tag. Weihnachten ist unser Lieblingsfest mit Termin-Narrenfreiheit. Weihnachten kann kommen, wann es will – wir lieben es. Kein anderes Fest im Jahr versetzt uns in diese besondere Stimmung, eine Mischung aus kritischer Selbstreflexion, Rückblickmelancholie und Vorfreude aufs neue Jahr. Vielleicht kreisen Ihre Gedanken zum Jahresende um Ihren eigenen Gesundheitsanspruch? Vielleicht wünschen Sie sich aktiver am Leben teilzunehmen, weil Sie wissen, dass Beweglichkeit bis ins hohe Alter nicht selbstverständlich ist? Wenn Sie sich bewusst wohler in Ihrem Körper fühlen möchten, wenn es Ihr Ziel ist, Schmerzen zu reduzieren, Energie und Kraft zu tanken, kann gesunde Bewegung Sie auf Ihrem Weg zu einem besseren Wohlgefühl begleiten ...

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK