Frühförderung

Heilpädagogische Frühförderung in Schwarmstedt und Heidekreis

Was ist Frühförderung und für wen ist es sinnvoll?

Die heilpädagogische Frühförderung richtet sich an Familien mit Säuglingen und Kindern im Vorschulalter, die in ihrer körperlichen, geistigen, sozialen und emotionalen Entwicklung Unterstützung benötigen. Dabei hat sie zum Ziel, in enger Zusammenarbeit von Eltern und Fachkräften, Auffälligkeiten und Beeinträchtigungen früh zu erkennen, drohende Behinderungen und ihre zu mildern oder zu beheben. Dem Kind sollen bestmögliche Chancen für die Entfaltung seiner Persönlichkeit, für die Entwicklung zu einem selbstbestimmten Leben und zu gleichberechtigter, gesellschaftlicher Teilhabe geboten werden.

Besondere Aufmerksamkeit gilt vor allem:

  • Frühgeborenen Säuglingen und Kindern mit Entwicklungsrisiken
  • Kindern, die von Behinderung bedroht sind
  • Mehrfachbehinderten Kindern (körperlich, geistig, seelisch)
  • Kindern, die in ihrer kognitiven, motorischen, sprachlichen, sozialen-emotionalen Entwicklung verzögert sind
  • verunsicherten Eltern und Familienangehörigen

 

Unsere Leistungen als Praxis für Frühförderung im gesamten Heidekreis:

  • Stetige Prüfung des Entwicklungsstands Ihres Kindes
  • Zusammenarbeit mit Kindergärten, Therapeuten und Ärzten
  • Einzel- und Gruppenförderung
  • Wir sind für Ihre Kinder und Sie  vor Ort.
  • Keine Wartezeiten. Wir garantieren Ihnen einen Termin innerhalb von zwei Wochen.
  • Selbstverständlich unterliegen wir der Schweigepflicht. Informationen über Ihre Familie werden vertraulich behandelt.
  • Für die Frühförderung entstehen Ihnen keine Kosten.

 

Wie läuft die Frühförderung ab?

Die Frühförderung steht den Eltern beratend und unterstützend zur Seite, um das Kind bei der Eingliederung in das soziale Umfeld zu fördern. Hierbei zeigen wir Ihnen, wie sie Abläufe und Situationen im Alltag gestalten und verändern können, um dem Kind viele freudige Erlebnisse und Erfolge zu verschaffen. Gemeinsam erstellen wir einen individuellen Förder- und Behandlungsplan, der laufend an den Entwicklungsstand Ihres Kindes angepasst wird. Der Erstbesuch sollte nach Möglichkeit in dem Lebensumfeld des Kindes stattfinden.

Bei uns arbeiten Sozial- und Heilpädagogen und Physiotherapeuten mit spezieller Kinderausbildung  und viel Erfahrung, Hand in Hand. Sie nehmen behutsam über das Spielen Kontakt zu Ihrem Kind auf. Die Fähigkeiten Ihres Kindes werden dabei deutlich sichtbar und es zeigt sich, wie es sich mit der Umwelt auseinandersetzt.

 

Das Spiel als heilpädagogische Arbeit fördert:

  • Motorik (Grob- und Feinmotorik)
  • sprachliche Entwicklung (Lesen und Singen)
  • kognitives Lernen (Verarbeitung von Wahrnehmung, Emotionen, Lernen, Kreativutät etc.)
  • psychomotorische Entwicklung (Bewegen und Erleben)

Dabei gehen die Bereiche fließend ineinander über und werden je nach Entwicklungsstand angepasst.

 
Ihr Ansprechpartner
Elithera Gesundheitszentrum Schwarmstedt

Nadine Emiljanow
Bahnhofstr. 2
29690 Schwarmstedt

Tel: +49 (5071) 511991
Fax: +49 (5071) 511992
Kontakt
Laufen im Winter: Diese Tipps von Duathlon Weltmeisterin Jasmin Brammert sind Gold wert.

Gerade mal zwei Monate ist es her, da holte Herforderin Jasmin Brammert Gold in der Duathlon Langdistanz in Zofingen. Nach 10 km Laufen – 150 km Rad fahren – 30 km Laufen, ließ sie ihre Konkurrentinnen hinter sich. Solche sportlichen Höchstleistungen sind nur durch kontinuierliches Training möglich. Bedeutet: ob die Sonne brennt oder klirrend kalte Luft unseren Atem vernebelt – es wird sich bewegt, aber bitte richtig und adäquat dosiert.

Hier die Tipps unserer Running Expertin …

> mehr lesen

Osteoporose und die Wechseljahre: Warum Mann sich ebenfalls warm anziehen kann.

Erschöpft, launisch, lustlos und dann noch diese Hitzewallungen! Es reicht nicht, dass wir altern und den sukzessiven Verlust unserer Jugend irgendwie verarbeiten müssen, nein. Es kommt noch dicker. So zwischen dem 45sten und 60sten Lebensjahr erwischt uns der rechte Haken von Mutter Natur, die genau dann die Büchse der Pandora öffnet, wenn wir offiziell in den Herbstabschnitt unseres Lebens eintreten. Den einen betrifft es mehr, der andere kommt mit Schadenfreude davon. Fakt ist: Die Wechseljahre sind kein reines Frauenproblem. Männer haben unter ähnlichen Symptomen zu leiden. Gibt es tatsächlich ein männliches Pendant zu den weiblichen Wechseljahren? Und was hat diese Phase der Veränderung mit Osteoporose zu tun?

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK