Frühförderung

Heilpädagogische Frühförderung in Schwarmstedt und Heidekreis

Was ist Frühförderung und für wen ist es sinnvoll?

Die heilpädagogische Frühförderung richtet sich an Familien mit Säuglingen und Kindern im Vorschulalter, die in ihrer körperlichen, geistigen, sozialen und emotionalen Entwicklung Unterstützung benötigen. Dabei hat sie zum Ziel, in enger Zusammenarbeit von Eltern und Fachkräften, Auffälligkeiten und Beeinträchtigungen früh zu erkennen, drohende Behinderungen und ihre zu mildern oder zu beheben. Dem Kind sollen bestmögliche Chancen für die Entfaltung seiner Persönlichkeit, für die Entwicklung zu einem selbstbestimmten Leben und zu gleichberechtigter, gesellschaftlicher Teilhabe geboten werden.

Besondere Aufmerksamkeit gilt vor allem:

  • Frühgeborenen Säuglingen und Kindern mit Entwicklungsrisiken
  • Kindern, die von Behinderung bedroht sind
  • Mehrfachbehinderten Kindern (körperlich, geistig, seelisch)
  • Kindern, die in ihrer kognitiven, motorischen, sprachlichen, sozialen-emotionalen Entwicklung verzögert sind
  • verunsicherten Eltern und Familienangehörigen

 

Unsere Leistungen als Praxis für Frühförderung im gesamten Heidekreis:

  • Stetige Prüfung des Entwicklungsstands Ihres Kindes
  • Zusammenarbeit mit Kindergärten, Therapeuten und Ärzten
  • Einzel- und Gruppenförderung
  • Wir sind für Ihre Kinder und Sie  vor Ort.
  • Keine Wartezeiten. Wir garantieren Ihnen einen Termin innerhalb von zwei Wochen.
  • Selbstverständlich unterliegen wir der Schweigepflicht. Informationen über Ihre Familie werden vertraulich behandelt.
  • Für die Frühförderung entstehen Ihnen keine Kosten.

 

Wie läuft die Frühförderung ab?

Die Frühförderung steht den Eltern beratend und unterstützend zur Seite, um das Kind bei der Eingliederung in das soziale Umfeld zu fördern. Hierbei zeigen wir Ihnen, wie sie Abläufe und Situationen im Alltag gestalten und verändern können, um dem Kind viele freudige Erlebnisse und Erfolge zu verschaffen. Gemeinsam erstellen wir einen individuellen Förder- und Behandlungsplan, der laufend an den Entwicklungsstand Ihres Kindes angepasst wird. Der Erstbesuch sollte nach Möglichkeit in dem Lebensumfeld des Kindes stattfinden.

Bei uns arbeiten Sozial- und Heilpädagogen und Physiotherapeuten mit spezieller Kinderausbildung  und viel Erfahrung, Hand in Hand. Sie nehmen behutsam über das Spielen Kontakt zu Ihrem Kind auf. Die Fähigkeiten Ihres Kindes werden dabei deutlich sichtbar und es zeigt sich, wie es sich mit der Umwelt auseinandersetzt.

 

Das Spiel als heilpädagogische Arbeit fördert:

  • Motorik (Grob- und Feinmotorik)
  • sprachliche Entwicklung (Lesen und Singen)
  • kognitives Lernen (Verarbeitung von Wahrnehmung, Emotionen, Lernen, Kreativutät etc.)
  • psychomotorische Entwicklung (Bewegen und Erleben)

Dabei gehen die Bereiche fließend ineinander über und werden je nach Entwicklungsstand angepasst.

Einen unverbindlichen Beratungstermin können Sie unter folgender Nummer beim Landkreis Heidekreis vereinbaren:

Tel.: 05162 - 9700

Link: Landkreis Heidekreis

Ihr Ansprechpartner
Elithera Gesundheitszentrum Schwarmstedt

Nadine Emiljanow
Bahnhofstr. 2
29690 Schwarmstedt

Tel: +49 (5071) 511991
Fax: +49 (5071) 511992
Kontakt
Der Jungbrunneneffekt: regelmäßige Bewegung senkt Ihr biologisches Alter.

Unser Alterungsprozess hat ein Schräubchen, das sich manipulieren lässt: es heißt Bewegung. MHH-Forscher haben bewiesen: bis zu 15 Jahre können wir uns biologisch verjüngen, wenn wir’s denn konsequent, aktiv angehen. Wir alle wissen um die Zauberkraft gesunder, regelmäßiger Bewegung. Nun gibt es die einen, die dieses Wissen in die Tat umsetzen, solche, die es mal mehr mal weniger ernst nehmen und dann noch diejenigen von uns, die meinen, fortwährend gute Vorsätze vor sich herzuschieben sei ja auch anstrengend. In einer Campus-Studie der Medizinischen Hochschule Hannover haben sich unlängst 67 Mitarbeiter bereit erklärt, täglich eine halbe Stunde, über den Zeitraum eines halben Jahres, zu trainieren – mit erstaunlichen Ergebnissen …

> mehr lesen

8. September: internationaler Tag der Physiotherapie unter dem Motto chronische Schmerzen

„Wäre Bewegung eine Pille, würde sie jeder schlucken!“ Wetten? Es gibt bereits Studien, die sich exakt diesem Thema verschworen haben (u. a. von Ronald Evans / Salk Institute in La Jolla, USA). Couch-Workouts auf Rezept – die Lösung für Faulpelze, chronischen Zeitnot-Simulanten und Abnehm-Muffel. Addio Hüftspeck, Ciao Sixpack aus dem Blister? Na, ganz so einfach werden wir unsere Initiativpflicht zukünftig nicht loswerden. Tatsächlich stehen bei den hehren Zielen der Forscher Menschen, die aufgrund von Schmerzen, Krankheit oder Alter bewegungseingeschränkt sind, im Fokus. Bis es so weit ist, werden wir uns wohl oder übel weiterhin in Eigenverantwortung üben müssen. Wie wichtig ist gesunde Bewegung für Ihr langfristiges, strategisches Schmerzmanagement?

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK