Verordnungen außerhalb des Regelfalls (V. a. d. R.)

§8 der Heilmittelrichtlinie legt fest, dass der Arzt die Verordnung für eine Dauer von maximal 12 Wochen ausstellen kann und dass diese Art der Verordnung besonders begründet werden muss. Solche „begründungspflichtigen“ Verordnungen müssen jeweils von der Krankenkasse genehmigt werden – sofern die Kassen nicht auf diese Genehmigungspflicht verzichten. Die meisten Krankenkassen verzichten auf die Genehmigungspflicht.

Besteht für die betreffende Verordnung außerhalb des Regelfalls eine Genehmigungspflicht, dann muss der Patient bei seiner Krankenkasse die Verordnung vor Beginn der Behandlung zur Genehmigung einreichen. Dabei lassen sich die meisten Patienten durch ihre Therapeuten vertreten, die dann für sie die jeweiligen Anträge stellen.

Sobald der Antrag gestellt oder genehmigt ist, kann die Therapie beginnen und zwar mindestens solange, bis die Kasse ablehnt. Eine Genehmigung bezieht sich grundsätzlich auf eine konkrete Verordnung. Stellt der Arzt eine weitere Verordnung außerhalb des Regelfalls aus, muss diese Verordnung erneut zur Genehmigung eingereicht werden.

 

Gesundheitsbewusstsein auf dem Vormarsch: Die neue Ära „Health Age“ ist eingeläutet.

Basierend auf den Erkenntnissen unserer wirtschaftlichen Entwicklung befinden wir uns, nach unserem Eintritt ins 21. Jahrhundert, im sechsten Kondratieff (im Zeitalter der psychosozialen und ganzheitlichen Gesundheit). Die klassische Gesundheitsversorgung (erster Gesundheitsmarkt) – damit sind gesundheitsrelevante Produkte und Dienstleistungen gemeint, deren Kosten z. B. durch Krankenkassen und Versicherungen abgedeckt werden – wird unseren stetig wachsenden Ansprüchen längst nicht mehr gerecht.

Immer mehr Menschen wollen nicht nur Patient sein, erst eine Krankheit oder altersbedingten Verschleiß abwarten, um gegen ihr eingeschränktes Wohlbefinden anzugehen. Vielmehr entwickelt sich der Trend dahingehend vorsorglich und eigenverantwortlich aktiv zu werden (Prävention).

Der zweite Gesundheitsmarkt (Produkte und Dienstleistungen, die wir selber bezahlen), bedient die immer größer werdende Nachfrage nach Angeboten für eine gesündere und bewusstere Lebensführung.

So unterstützen wir Sie bei Ihren Gesundheitszielen …

> mehr lesen

Am 14. Februar ist Valentinstag – wo bitte bleibt der Prinz mit der ElitheraFlexi Karte?

Auf manche Dinge lohnt es sich zu warten. Ganz ehrlich, wer jetzt spontan auf den Prinzen oder die Prinzessin auf dem weißen Pferd setzt, wird vermutlich enttäuscht werden. Auf eines können Sie sich aber garantiert verlassen und freuen: unser Angebot für die ElitheraFlexi Karte zum Valentinstag. Bis zum 14.02.2020 schenken wir Ihnen beim Kauf einer ElitheraFlexi [5er] Karte eine ElitheraWärme [5er] Karte.

Jetzt Behandlungszeit mit Ihrem Therapeuten sichern …

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK