Meilensteine

  • 2017 Elithera trägt als Best-Practice Beispiel auf dem Franchise Forum 2017 des Deutschen Franchise Verbands vor.
  • 2016 Elithera gewinnt erneut den 1. Platz beim Award "Beste Arbeitgeber im Gesundheitswesen".
  • 2016 Elithera erringt den f&c Award „Gold“ bei der Zufriedenheitsbefragung der Franchisepartner mit dem Franchisesystem.
  • 2016 Die jährliche ERFA-Partnertagung findet zum ersten Mal im Ausland auf Mallorca statt.
  • 2014 Elithera gewinnt den ersten Platz des DFV Awards als "Bestes junges DFV-Franchise-System der letzten 5 Jahre". Damit nicht genug: Unsere Franchise-Partnerin in Stockelsdorf kommt bei der Wahl zum Franchisenehmer des Jahres ebenfalls aufs Treppchen.
  • 2013 Elithera internationalisiert und gewinnt die ersten Franchise-Partner in Österreich.
  • 2012 Elithera wird akkreditiertes Mitglied im Deutschen Franchiseverband (DFV). Unser Franchise-Partner in Marne erringt den 2. Platz beim Wettbewerb "Franchisegründer des Jahres" des Wirtschaftsmagazins "impulse".
  • 2011 Elithera gewinnt den 1. Platz beim Award "Beste Arbeitgeber im Gesundheitswesen".
  • 2010 Elithera begrüßt seinen ersten Franchise-Partner, die Praxis in Marne (Schleswig-Holstein).
  • 2009 Gründung des Elithera Franchise-Systems.
  • 2007 Elithera gewinnt mit großer Mehrheit die Auszeichnung zum kundenfreundlichsten Dienstleistungsunternehmen.
  • 2005 erscheint im Thieme Verlag das Fachbuch "Praxismanagement für die Physiotherapie".
  • 1999 wird das Hamelner Zentrum durch den TÜV auf sein Qualitätsmanagementsystem nach der ISO 9001 überprüft und wurde als erstes Rehazentrum in Deutschland und in Europa zertifiziert. Ebenfalls wird der erste Management- und Kooperationsvertrag mit einem Krankenhaus geschlossen.
  • 1993 Aus dem Therapiezentrum in Hameln wird das ambulante Rehazentrum in Hameln. Als erstes Zentrum in Niedersachsen schließt das Zentrum Verträge mit den Krankenkassen über die neue Therapieform "ambulante Rehabilitation".
  • 1984 wird das erste Zentrum des später daraus entstehenden Elithera Netzwerks in Hameln eröffnet.

 

Tennisarm? Golferarm? Was hilft?

Was klingt wie Wohlstandswehwechen sind in Wahrheit zwei lästige, schmerzhafte Gemeinheiten, die unsere Beweglichkeit im Alltag enorm einschränken können. Wer schon mal mit einem Golferarm einen Auflauf aus dem Backofen gezogen hat oder mit einem Tennisarm seinem Gegenüber zuprosten wollte, kann da ein Liedchen von singen. Und gerade die Arme sind es doch, die wir ständig im Einsatz haben. All die 1.000 kleinen Handgriffe, die sonst selbstverständlich sind, werden plötzlich zum Problem. Wir verraten Ihnen, wie Sie die Sehnenansatzreizung an Ihrem Ellenbogen in den Griff bekommen können.

> mehr lesen

Muskelfaserriss, Muskelbündelriss oder Muskelriss: Lässt sich der Heilungsprozess beschleunigen?

Nach Pferdekuss kommt Bluterguss. Einen gezielten Tritt mit dem Stollenschuh eingesteckt, unglücklich aufgeprallt nach einem Sturz, vom 12 cm Stilettoabsatz geknickt, eine plötzliche Brems- oder Beschleunigungssituation unterschätzt … theoretisch kann jeder Muskel im Körper „reißen“. Praktisch sind meist die unteren Extremitäten (Oberschenkel, Wade) betroffen, gerne bei Sportlern, die sich überfordern, nicht ausreichend aufgewärmt in die Belastung starten oder bereits ermüdete Muskulatur zu stark beanspruchen. Muskelfaser? Muskelbündel? Der komplette Muskel ist gerissen? In allen drei Fällen kommt es regulär zu einer Zerstörung von Muskelzellen und einer Einblutung ins Gewebe. Richtig schmerzhaft ist es außerdem. Was Sie tun können, um den Heilungsprozess positiv zu beeinflussen …

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK