Logopädie

Wir Menschen nutzen ein System aus Wörtern, Gestik und Mimik, mit denen wir uns verständigen können. Wenn wir hören können und unsere Stimme benutzen können, dann können wir dieses System nutzen.

Wir sind in der Lage, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, uns auszutauschen und Gehör zu verschaffen. Für unsere Entwicklung als Person und unsere Lebensqualität ist das von entscheidender Bedeutung.

Wenn Sie durch eine angeborene Behinderung, eine Krankheit oder einen Unfall Ihre Stimme verlieren oder gar nicht erst voll entwickeln, dann besteht die Gefahr, dass Sie den Anschluss an die Gesellschaft verlieren.

Die Logopädie hilft Ihnen bei Sprachstörungen (zum Beispiel Wortfindungsschwierigkeiten oder Schwierigkeiten beim Verstehen von Texten), Sprechstörungen (wie Stottern und Problemen bei der Aussprache), Stimmstörungen (also Einschränkungen des Stimmklanges oder der Leistungsfähigkeit der Stimme – wie dauerhafte Heiserkeit) und Schluckstörungen.

Hier kann die Logopädie Ihnen helfen:

  • Bei neurologischen Erkrankungen oder z. B. nach einem Schlaganfall
  • Wenn Sie stottern
  • Wenn Sie für Ihren Beruf eine starke Stimme brauchen
  • Wenn Ihr Kind in seiner sprachlichen Entwicklung besondere Förderung braucht. Dies betrifft auch Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten.
  • Bei Schluckbeschwerden

Bei chronischen Beschwerden ist es auch möglich, eine dauerhafte Therapie für mindestens ein Jahr zu erhalten

Informieren Sie sich bitte in Ihrem Elithera Gesundheitszentrum, ob diese Leistung angeboten wird.

Sturzprophylaxe: Risikofaktoren erkennen und ausschließen

Winterzeit – Gemütlichzeit. In jedem Fenster, wohin man schaut, blinkt und flackert es heimelig. Schummerlichtfreunde schätzen die „gerade-so-Beleuchtung“ als behaglichen Weichzeichner. Für ängstliche und sturzgefährdete Menschen ist Dämmerlicht brandgefährlich. Wenn Ecken und Kanten verschwimmen, erschwert das oftmals die Orientierung. Während uns Tageslicht Stolperfallen offenbart, tarnt schwaches Licht vertrackte Schwellen oder Stufen als vermeintlich passierbar. Eine eingeschränkte Sicht ist allerdings nur einer von vielen Faktoren, die einen Sturz begünstigen. So können Sie Ihr Sturzrisiko deutlich senken …

> mehr lesen

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen (Hermann Salingré).

Ob in der Woche oder an einem Sonntag, die Weihnachtstage können höchstens mal arbeitnehmerunfreundlich fallen, aber nie auf einen falschen Tag. Weihnachten ist unser Lieblingsfest mit Termin-Narrenfreiheit. Weihnachten kann kommen, wann es will – wir lieben es. Kein anderes Fest im Jahr versetzt uns in diese besondere Stimmung, eine Mischung aus kritischer Selbstreflexion, Rückblickmelancholie und Vorfreude aufs neue Jahr. Vielleicht kreisen Ihre Gedanken zum Jahresende um Ihren eigenen Gesundheitsanspruch? Vielleicht wünschen Sie sich aktiver am Leben teilzunehmen, weil Sie wissen, dass Beweglichkeit bis ins hohe Alter nicht selbstverständlich ist? Wenn Sie sich bewusst wohler in Ihrem Körper fühlen möchten, wenn es Ihr Ziel ist, Schmerzen zu reduzieren, Energie und Kraft zu tanken, kann gesunde Bewegung Sie auf Ihrem Weg zu einem besseren Wohlgefühl begleiten ...

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK