IRENA - Intensivierte Rehanachsorge und Medizinische Trainingstherapie

…sind Nachsorgeprogramme der Deutschen Rentenversicherung und können - auf Empfehlung des während der Rehabilitation verantwortlichen Arztes - im Anschluss an eine ambulante oder stationäre Rehabilitation durchgeführt werden.
Sie dienen zur Festigung und Stabilisierung des Rehabilitationserfolges. Beide Nachsorgeprogramme müssen zeitnah nach der abgeschlossenen, medizinischen Rehabilitation begonnen werden. Dauer und tageszeitliche Organisation richtet sich nach der Indikation und Ihrer individuellen Situation (z. B. Belastbarkeit, Berufstätigkeit).

Die Nachsorgeprogramme finden berufsbegleitend und wohnortnah statt. Sobald Sie die Einleitungsdokumente des Nachsorgeprogramms erhalten haben, können Sie sofort Kontakt zur Terminierung mit uns aufnehmen und mit dem Programm beginnen. Die Nachsorge kann nur in dafür zugelassenen Reha-Einrichtungen durchgeführt werden.

IRENA - Intensivierte Rehanachsorge
(DRV Band/ Knappschaft Bahn-See)

Antrag, Kosten, Bedingungen

  • Für Versicherte, die eine Leistung zur medizinischen Rehabilitation (einschließlich AHB) der DRV-Band o. Knappschaft-Bahn-See erhalten haben.
  • Die Eintrittsdokumente, die am Entlassungstag der Rehabilitation ausgestellt werden, gelten als Kostenzusage.
  • Der Beginn der Nachsorge muss innerhalb von 3 Monaten, in denen max. 24 Termine á 90 – 120 Minuten stattfinden, sein.
  • Die Behandlungskosten werden von den jeweiligen Rentenversicherungsträgern vollständig übernommen. Für Versicherte entsteht keine Zuzahlung.
  • Die Versicherten erhalten einen Fahrtkostenzuschuss von 5 € je Termin.

Inhalte

  • Aktive Stabilisierung durch Herz-Kreislauf-Training, Medizinische Trainingtherapie
  • Seminare: Schulung für den nachhaltigen Transfer des Gelernten im Alltag
  • Gymnastik: Funktionsgymnastik sowie indikationsbezogene Gruppentherapie

Informieren Sie sich bitte in Ihrem Elithera Gesundheitszentrum, ob diese Leistung angeboten wird.

Gesundheitsbewusstsein auf dem Vormarsch: Die neue Ära „Health Age“ ist eingeläutet.

Basierend auf den Erkenntnissen unserer wirtschaftlichen Entwicklung befinden wir uns, nach unserem Eintritt ins 21. Jahrhundert, im sechsten Kondratieff (im Zeitalter der psychosozialen und ganzheitlichen Gesundheit). Die klassische Gesundheitsversorgung (erster Gesundheitsmarkt) – damit sind gesundheitsrelevante Produkte und Dienstleistungen gemeint, deren Kosten z. B. durch Krankenkassen und Versicherungen abgedeckt werden – wird unseren stetig wachsenden Ansprüchen längst nicht mehr gerecht.

Immer mehr Menschen wollen nicht nur Patient sein, erst eine Krankheit oder altersbedingten Verschleiß abwarten, um gegen ihr eingeschränktes Wohlbefinden anzugehen. Vielmehr entwickelt sich der Trend dahingehend vorsorglich und eigenverantwortlich aktiv zu werden (Prävention).

Der zweite Gesundheitsmarkt (Produkte und Dienstleistungen, die wir selber bezahlen), bedient die immer größer werdende Nachfrage nach Angeboten für eine gesündere und bewusstere Lebensführung.

So unterstützen wir Sie bei Ihren Gesundheitszielen …

> mehr lesen

Am 14. Februar ist Valentinstag – wo bitte bleibt der Prinz mit der ElitheraFlexi Karte?

Auf manche Dinge lohnt es sich zu warten. Ganz ehrlich, wer jetzt spontan auf den Prinzen oder die Prinzessin auf dem weißen Pferd setzt, wird vermutlich enttäuscht werden. Auf eines können Sie sich aber garantiert verlassen und freuen: unser Angebot für die ElitheraFlexi Karte zum Valentinstag. Bis zum 14.02.2020 schenken wir Ihnen beim Kauf einer ElitheraFlexi [5er] Karte eine ElitheraWärme [5er] Karte.

Jetzt Behandlungszeit mit Ihrem Therapeuten sichern …

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK