Man muss die Feste feiern, wie sie fallen (Hermann Salingré).

20.12.2019
Man muss die Feste feiern, wie sie fallen (Hermann Salingré).

Ob in der Woche oder an einem Sonntag, die Weihnachtstage können höchstens mal arbeitnehmerunfreundlich fallen, aber nie auf einen falschen Tag. Weihnachten ist unser Lieblingsfest mit Termin-Narrenfreiheit. Weihnachten kann kommen, wann es will – wir lieben es. Kein anderes Fest im Jahr versetzt uns in diese besondere Stimmung, eine Mischung aus kritischer Selbstreflexion, Rückblickmelancholie und Vorfreude aufs neue Jahr. Vielleicht kreisen Ihre Gedanken zum Jahresende um Ihren eigenen Gesundheitsanspruch? Vielleicht wünschen Sie sich aktiver am Leben teilzunehmen, weil Sie wissen, dass Beweglichkeit bis ins hohe Alter nicht selbstverständlich ist?

Wenn Sie sich bewusst wohler in Ihrem Körper fühlen möchten, wenn es Ihr Ziel ist, Schmerzen zu reduzieren, Energie und Kraft zu tanken, kann gesunde Bewegung Sie auf Ihrem Weg zu einem besseren Wohlgefühl begleiten.

Bei Elithera bieten wir Ihnen spezielle Bewegungsprogramme für jede Altersklasse an, die auf Ihre Leistungsfähigkeit abgestimmt werden. Sie brauchen weder bereits etwas „können“, noch müssen mit anderen „mithalten“. Gemeinsam finden wir das passende Angebot für Sie, damit Sie Lust auf und Spaß an Bewegung haben.

Denken Sie dran: Die besten Vorsätze sind die, die in die Tat umgesetzt werden. Wir freuen uns darauf, Sie zu sehen!

Frohe Feiertage, einen guten Rutsch und einen gesunden Start ins neue Jahr!

Bleiben Sie besser in Bewegung
Ihr Team Elithera

Im Dezember: Der Elithera Adventskalender – exklusive Angebote für Ihre Gesundheit

Unser Adventskalender ist eine Elithera Tradition. Auch dieses Jahr dürfen Sie sich auf exklusive Angebote für Ihre Gesundheit freuen. Aufgrund der Corona-Auflagen können Sie nicht jedes Angebot sofort wahrnehmen, dafür bitten wir um Ihr Verständnis. Wir garantieren Ihnen, dass Sie Ihre erworbenen Aktionsangebote aus dem Adventskalender einlösen können, sobald die bestehenden Corona-Maßnahmen es wieder zulassen.

> mehr lesen

Erfahrungsbericht: Umstellungsosteotomie bei O-Bein-Stellung

Gerade Beine sind ein Schönheitsideal. Ein geschmeidiger, aufrechter, sicherer Gang spiegelt eine selbstbewusste Persönlichkeit wider und wirkt attraktiv. O- oder X-Beine sind erst einmal vor allem ein optisches Problem für die Betroffenen. Die Fehlstellung an sich verursacht keine Beschwerden. Über die Jahre kann sie allerdings gesundheitliche Folgen nach sich ziehen. Strukturelle Schäden an Menisken und Knorpel sind mögliche Konsequenzen. Ein O- oder X-Bein begünstigt Arthrose in den Knien. Durch die einseitige Belastung außen oder innen nutzt sich der Knorpel im Gelenk ungleichmäßig ab – bis im Extremfall Knochen auf Knochen reibt. Bei einseitig ausgeprägter Fehlstellung des Knies nach innen oder außen kann sogar die gesamte Statik in Mitleidenschaft gezogen werden.

Für wen kommt eine Umstellungsosteotomie infrage? Womit sollte man nach einer operativen Achsenkorrektur des Kniegelenks rechnen? Und welche Rolle spielt Physiotherapie nach einer Umstellungsosteotomie?

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Analysen weiter. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, können Sie die Einstellungen hier anpassen:

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK