Physiotherapie bei Hallux valgus

07.07.2020
Physiotherapie bei Hallux valgus

„Zeigt her eure Füße!“ Wenn berühmte Schönheiten wie Naomi Campbell oder Angelina Jolie über den roten Teppich schreiten, sind die meisten ihrer Bewunderer vom Gesamtbild so geflasht, dass eben jene klitzekleine Unperfektheit auf den ersten Blick nicht sofort ins Auge fällt. Der Hallux valgus – auch Ballenzehe – bereitet Prominenten wie Nicht-Prominenten Probleme. Frauen sind häufiger davon betroffen als Männer. Dabei geht es nicht nur um das optisch verdickte und markant hervorstehende Großzehengrundgelenk – die Fehlstellung ist häufig schmerzhaft und sorgt für eine eingeschränkte Gehfähigkeit. Wie kann Physiotherapie bei Hallux valgus helfen?

Warum ich? Ursachen für Hallux valgus

Ein Hallux valgus ist vererblich – unter anderem. Auch Fußfehlstellungen, wie zum Beispiel Senkfüße, begünstigen das Entstehen des Hallux valgus. Wer eine genetische Veranlagung und noch dazu ein schlaffes Bindegewebe hat, kann die Entwicklung und Ausprägung der Großzehengrundgelenks-Verformung durch zu enges, hohes Schuhwerk vorantreiben. Die Großzehe wandert nach außen, verschiebt ihre Nachbarzehen oder mogelt sich darüber bzw. darunter.

Hallux valgus und die Folgen

Der nach innen hervorstehende „Ballen“ ist exponiert für Druckbelastungen. Provoziert werden dadurch mitunter:

  • Hautreizungen
  • Schwellungen
  • Hautentzündungen
  • Schwielenbildung
  • Schleimbeutelentzündungen

Was sich anfänglich optisch noch durch die Wahl des richtigen Schuhmodells kaschieren lässt, wird sich im späteren Stadium beim Stehen oder Gehen vermutlich schmerzhaft bemerkbar machen. Deshalb ist es sinnvoll, der Deformierung so früh wie möglich mit konservativen Maßnahmen wie Physiotherapie, Einlagen, Schienen oder Bandagen entgegenzuwirken.

Warum frühzeitig?

Ein gestörtes Gangbild, das Ihre schmerzhafte Großzehe beim Abrollen entlasten soll (Schongang), kann sich auf Ihre gesamte Statik auswirken. Dadurch können die Schmerzen in andere Gelenke bis hin zum Sprunggelenk und Kniegelenk verlagert werden. Oftmals kommt es aufgrund des veränderten Laufverhaltens zu Rückenschmerzen.

Durch die Fehlstellung der Großzehe können auch Gelenkknorpelschäden (Arthrose) im Großzehengrundgelenk auftreten bis hin zur völligen Einsteifung des Gelenks.

Wie kann Physiotherapie bei Hallux valgus helfen?

Zum Beispiel durch:

Mobilisation
Greif- und Spreizübungen mit den Zehen. Aktives Krallen sowie Übungen, die den Abstand zwischen den Zehen vergrößern sollen, können Verklebungen lösen und die Durchblutung verbessern.

Manuelle Therapie
Dehnübungen für Plantarsehne (unter der Fußsohle) und Wadenmuskulatur Aktive und passive Übungen. Neben der Plantarsehne sollte auch die Wadenmuskulatur elastisch genug sein, um ausreichend Bewegung im Fuß zuzulassen.

Kräftigungsübungen
Das aktive Auftrainieren des Fußgewölbes kann dem Hallux valgus entgegenwirken. Koordinationsübungen mit und ohne Hilfsmittel Für eine ganzheitliche Kräftigung, Verbesserung und Wahrnehmung des Gleichgewichts.

Kinesio-Tape
Als zusätzliche Maßnahme kann ein Kinesio-Tape die Großzehe stabilisieren und durch den Einfluss auf das muskulär-fasziale Gleichgewicht Beschwerden verringern.

Aktive und passive Maßnahmen nach einer Operation
Ist eine Operation Ihres Hallux valgus unumgänglich, kann Physiotherapie im Anschluss Ihren Heilungsprozess beschleunigen und Ihre Bewegungsabläufe durch Gangschulung verbessern. Wann für Sie der optimale Zeitpunkt ist, um mit der Physiotherapie nach einer Operation zu beginnen, besprechen Sie bitte mit Ihrem behandelnden Arzt.

Bei Elithera bieten wir Ihnen vielfältige Therapie- und Trainingsmöglichkeiten an, wenn Sie unter einem Hallux valgus oder den Folgeerscheinungen leiden. Auch nach einer Operation unterstützen wir Sie auf Ihrem Genesungsweg. Bitte rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Bleiben Sie besser in Bewegung
Ihr Team Elithera

Aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text die männliche Form gewählt, nichtsdestoweniger beziehen sich die Angaben auf Angehörige aller Geschlechter.

Ihr Ansprechpartner
Fleisz Physiotherapie Obrigheim

Benjamin Fleisz
Hauptstraße 22
74847 Obrigheim

Tel: 06261/9173260
Kontakt
Physiotherapie nach Oberschenkelhalsbruch – wie Sie wieder auf die Beine kommen und Komplikationen vermeiden können.

„Der Oberschenkelhalsbruch hat ihm auch das Genick gebrochen!“ Klingt paradox, aber es steckt auch ein Fünkchen Wahrheit darin. Der Genickbruch steht metaphorisch für einen kraftraubenden Lebenseinschnitt, der für viele ältere Menschen nach einem Schenkelhalsbruch bitterer Ernst wird. Das soll nicht heißen, dass nur ältere Menschen betroffen sind, aber sie sind höher gefährdet, weil die Knochendichte im Alter naturgemäß abnimmt. Knochen können leichter brechen.

Laut des Bundesselbsthilfeverbandes für Osteoporose e. V. erleiden in Deutschland jährlich rund 160.000 Menschen eine Schenkelhalsfraktur. Bei 90 % der Betroffenen wurde eine verminderte Knochendichte festgestellt. Ursache für Schenkelhalsbrüche bei Senioren sind häufig Stürze. Diese müssen nicht einmal dramatisch verlaufen. In Kombination mit Osteoporose reicht mitunter schon ein seitlicher Aufprall nach einem Sturz aus geringer Höhe. Fast immer wird ein Oberschenkelhalsbruch operiert. Fast immer können moderne Operationsverfahren den Knochen effektiv stabilisieren oder durch den Einsatz eines künstlichen Gelenks (TEP) den Betroffenen adäquat versorgen. Die richtigen Rehabilitationsmaßnahmen und anschließende Physiotherapie sollen den Erfolg des operativen Eingriffs nachhaltig sicherstellen.

So können Sie Komplikationen vermeiden ...

> mehr lesen

Bindegewebe in Bestform – einfache Faszienübungen für häufig verklebte Bindegewebs- und Schmerzzonen.

Ein gezieltes Faszientraining kann Ihre Leistung optimieren und bewirken, dass Ihr Körper besser mit Nährstoffen versorgt wird. Vor allem ab der Lebensmitte profitieren Sie von „fitten“ Faszien, die für eine jugendliche, straffe Körperform und eine elastische Beweglichkeit mitverantwortlich sind. Faszientraining lässt sich mühelos in Ihr bestehendes Training integrieren. Es macht Ihr persönliches gesundes Bewegungsprogramm komplett. Zweimal in der Woche Faszientraining à 10 Minuten sind ausreichend. Wir haben effiziente Übungen für Sie zusammengestellt, die Sie ganz einfach zu Hause durchführen können.

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für Analysen weiter. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, können Sie die Einstellungen hier anpassen:

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK