Rehasport

Das Wichtigste zuerst:

Rehasport ist keine Therapie. Es ist ein Sportangebot. Rehasport ist ein Gruppenangebot für 15 Teilnehmer, die gemeinsam Übungen durchführen. Eine Übungsleiterin leitet die Übungen an und korrigiert gegebenenfalls. Rehasport ist richtig für Sie, wenn Sie gesund in Bewegung bleiben wollen.

Rehasport ist falsch für Sie, wenn Sie therapiebedürftig sind. Wenn Sie Schmerzen haben und diese sich bei Bewegung verschlimmern, ist wahrscheinlich eine einzeltherapeutische Behandlungsserie zur Schmerzreduzierung erst wichtiger, bevor Sie mit Rehasport beginnen können. Wir beraten Sie individuell. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Wenn Sie eine Behinderung haben oder von einer Behinderung bedroht sind, dann können Sie bei Ihrem Arzt Reha-Sport beantragen. Rehabilitationssport nutzt klassische sportliche Aktivitäten wie Gymnastik, Leichtathletik, Schwimmen und sportlicher Bewegungsspiele. Ziel ist es, Ihre Ausdauer und Kraft, sowie Ihre Koordination und Flexibilität zu stärken.

Auch Kinder und Jugendliche können von diesem Sportangebot profitieren.

Helfen Sie sich selbst!

Oberstes Ziel des Rehabilitationssports ist, dass Ihnen Hilfe zur Selbsthilfe geboten wird.

Hilfe zur Selbsthilfe bedeutet, Ihre Verantwortung für Ihre Gesundheit zu stärken und Ihre Lust auf langfristiges, selbstständiges und eigenverantwortliches Bewegungstraining zu wecken. Das kann weiteres Sporttreiben auf eigene Kosten in der bisherigen Gruppe oder in einem Verein Ihrer Wahl sein. Die Erfahrung zeigt, dass Sie durch eine langfristig angelegte und aktiv ausgerichtete Betreuung eine deutliche Verbesserung der Beschwerden erzielen können.

Reha-Sport bei Elithera

Der Reha-Sport bei Elithera umfasst bewegungstherapeutische Übungen, die von qualifizierten Übungsleitern geleitet werden. Sie trainieren regelmäßig in einer Gruppe mit maximal 15 Teilnehmern, ein Arzt ist je nach Indikationsgruppe zur Betreuung und Überwachung in Rufnähe. Je nach Indikation trainieren Sie zwischen 12 und 36 Monaten regelmäßig im wöchentlichen Rhythmus. Ein Termin dauert 45 Minuten.

Gezielt trainieren

Bei Elithera trainieren Sie außerdem in speziellen Gruppen, die auf Ihre Bedürfnisse ausgerichtet sind. So gibt es neben der allgemeinen Reha-Sportgruppe zum Beispiel Reha-Sport Schulter, Reha-Sport Knie-Hüfte und Reha-Sport Wirbelsäule. So profitieren Sie von einem gezielten Training.

Wie beantragen Sie Reha-Sport?

Sie bekommen bei den Mitarbeitern der Rezeption das Antrags-Formular für Ihren Arzt. Rehabilitationssport kann und darf von jedem niedergelassenen Arzt verordnet werden. Diese Verordnung unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetneutral für Ihren Arzt.

Kostenträger für den Rehabilitationssport sind die Krankenkassen, die gesetzlichen Unfallversicherungsträger und die deutsche Rentenversicherung. Die Kostenträger bewilligen den von Ihrem Arzt ausgefüllten Antrag auf Rehabilitationssport über einen begrenzten Zeitraum und übernehmen im Regelfall die gesamten Kosten der Leistung. Die Verordnung ist somit für Sie als Versicherter beitragsfrei und bedarf keiner Mitgliedschaft.

Wenn Sie darüber hinaus noch etwas für Ihre Gesundheit tun wollen, dann bieten Ihnen die Elithera Gesundheitszentren auch erweiterte Privatleistungen an, wie beispielsweise ein individuelles Gerätetraining.

Ihr Ansprechpartner
Elithera Gesundheitszentrum Havixbeck

Anastasios Kiotsekoglou
Hohenholter Str. 12a
48329  Havixbeck

Tel: +49 (2507) 4660
Kontakt
Sturzprophylaxe: Risikofaktoren erkennen und ausschließen

Winterzeit – Gemütlichzeit. In jedem Fenster, wohin man schaut, blinkt und flackert es heimelig. Schummerlichtfreunde schätzen die „gerade-so-Beleuchtung“ als behaglichen Weichzeichner. Für ängstliche und sturzgefährdete Menschen ist Dämmerlicht brandgefährlich. Wenn Ecken und Kanten verschwimmen, erschwert das oftmals die Orientierung. Während uns Tageslicht Stolperfallen offenbart, tarnt schwaches Licht vertrackte Schwellen oder Stufen als vermeintlich passierbar. Eine eingeschränkte Sicht ist allerdings nur einer von vielen Faktoren, die einen Sturz begünstigen. So können Sie Ihr Sturzrisiko deutlich senken …

> mehr lesen

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen (Hermann Salingré).

Ob in der Woche oder an einem Sonntag, die Weihnachtstage können höchstens mal arbeitnehmerunfreundlich fallen, aber nie auf einen falschen Tag. Weihnachten ist unser Lieblingsfest mit Termin-Narrenfreiheit. Weihnachten kann kommen, wann es will – wir lieben es. Kein anderes Fest im Jahr versetzt uns in diese besondere Stimmung, eine Mischung aus kritischer Selbstreflexion, Rückblickmelancholie und Vorfreude aufs neue Jahr. Vielleicht kreisen Ihre Gedanken zum Jahresende um Ihren eigenen Gesundheitsanspruch? Vielleicht wünschen Sie sich aktiver am Leben teilzunehmen, weil Sie wissen, dass Beweglichkeit bis ins hohe Alter nicht selbstverständlich ist? Wenn Sie sich bewusst wohler in Ihrem Körper fühlen möchten, wenn es Ihr Ziel ist, Schmerzen zu reduzieren, Energie und Kraft zu tanken, kann gesunde Bewegung Sie auf Ihrem Weg zu einem besseren Wohlgefühl begleiten ...

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK