Gelenkschmerzen – was tun?

Es mag zwar einige Menschen geben, die davon überzeugt sind, man könne Gelenkschmerzen, Gelenkentzündung und Arthrose kaum behandeln – es ist aber in Wirklichkeit so, dass es einige Methoden gibt, die Schmerzen in den Griff zu bekommen. Der Schlüssel dazu ist ein effektiver Behandlungsplan.

Die Behandlung von Gelenkschmerzen hängt von der Ursache der Schmerzen ab. Zunächst muss die unterschwellige Ursache der Schmerzen analysiert werden, bevor es zur Behandlung kommt. Entzündungshemmende Medikamente können Schmerzen und Schwellungen reduzieren, dies sollte jedoch immer mit einem Arzt abgesprochen werden.

Gelenkschmerzen, die keine Arthritis als Ursache haben, behandelt man sowohl mit Bewegung, als auch mit EntspannungWärmepackungen, Manuelle Therapie, Krankengymnastik und andere natürliche Heilmethoden zur Behandlung von Gelenkschmerzen sollten so oft als möglich angewandt werden. 

Immunsuppresiva werden bei Fehlfunktionen des Immunsystems verwendet; Antibiotika wenn die Ursache eine Entzündung ist. Auch allergische Reaktionen können die Ursache von Schmerzen in den Gelenken sein – in diesem Fall werden bestimmte Medikamente zur unregelmäßigen Einnahme verschrieben.

Gelenkschmerzen – Weitere Behandlungsansätze

Das eigentliche Ziel jeder Schmerzbehandlung ist, den Schmerz in den Griff zu bekommen und / oder die Entzündung einzudämmen, so dass die Bewegungsfähigkeit und Mobilität wieder hergestellt wird. Es ist unmöglich, einen allgemeinen Behandlungsplan aufzustellen, da die Probleme der Patienten individuell sehr unterschiedlich sein können und jede Behandlung auf den Patienten „zugeschnitten“ werden sollte.

Arthrose wird in der Regel vom Arzt behandelt, wobei in schwer wiegenderen Fällen Spezialisten (z.B. Orthopäden, Chirurgen) zu Rate gezogen werden.  Wenn mehrere Gelenke dauerhaft beschädigt sind, kommt eine Operation mit künstlichen Gelenken in Frage. Vorher sollten aber alle Therapiemöglichkeiten ausgeschöpft worden sein.

Sprechen Sie uns dazu gerne an. Wie erstellen ein individuelles Behandlungskonzept, um Ihnen bestmöglich helfen zu können.

Ihr Ansprechpartner
Elithera Havixbeck

Anastasios Kiotsekoglou
Kleibrink 12
48329  Havixbeck

Tel: +49 (2507) 4660
Kontakt
Braucht mein Kind Physiotherapie? Worauf Sie achten sollten, damit sich Ihr Kind gesund entwickeln kann.

„Ist das normal?“ Es ist noch gar nicht so lange her, da gab es zwei Standardantworten auf die Frage besorgter Eltern im Hinblick auf die physiologische Entwicklung ihres Sprösslings: „Ach, das verwächst sich!“ direkt gefolgt von: „Wenn er/sie erst verheiratet ist, sieht man da nichts mehr von!“ Folglich wurde Bemerktes oftmals erst ausdauernd ignoriert und mit der Zeit vergessen. Es war halt so. Jeder hatte ja irgendwie irgendwas, das nicht so rund lief. Die Eva zog das rechte Bein nach, Jürgens Kiefer machte komische Geräusche beim Sprechen und Fritzchen hatte eben einen Buckel. Zugegeben machten diese offensichtlichen Defizite Personenbeschreibungen einfach. Die Betroffenen waren allerdings zeitlebens nicht nur körperlich eingeschränkt und in ihrer persönlichen Entfaltung gehemmt, sondern zudem noch mit ihrem „Makel“ gebrandmarkt. Ein mitunter vermeidbar gewesener Alptraum. Worauf Sie achten sollten, damit sich Ihr Kind gesund entwickeln kann …

> mehr lesen

Hol‘s Stöckchen oder gib Gummi: Nordic Walking vs. Laufen

Man ist entweder FC Bayern oder BVB Fan, Chips- oder Schokoladenvernichter – beides zusammen ist doch eher selten, oder? Kennen Sie jemanden, der walkt und läuft (im Sinne von Langstrecken-/Ausdauerlauf)? Doch was ist besser bzw. gesünder? Fragen Sie beide Parteien, lösen Sie wahrscheinlich eine endlose Diskussion über Für und Wider beider Sportarten aus, die endet wie das Hornberger Schießen. Deshalb konzentrieren wir uns auf die Vorteile beider Bewegungspräferenzen. Sie werden staunen, wie viele Parallelen es gibt.

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK