Funktionstraining

Funktionstraining eignet sich besonders für Sie, wenn Sie die Funktionen einzelner Körperteile erhalten und verbessern wollen und ist ein erfolgreicher Bewegungssport für Rheumakranke, bei Arthrose und entzündeten Gelenken. Zu den Funktionstrainingsarten zählen insbesondere Trockengymnastik und Wassergymnastik.

Sie trainieren insgesamt ein Jahr im wöchentlichen Rhythmus in kleinen Gruppen mit maximal 15 Teilnehmern. Eine Trainingseinheit dauert 30 Minuten. Sie werden professionell von einem ausgebildeten Therapeuten angeleitet und begleitet.

Ihr Therapeut wird insbesondere Elemente der Krankengymnastik und Ergotherapie anwenden, die gezielt auf spezielle körperliche Strukturen (Muskeln, Gelenke usw.) einwirken.

Ziel ist, Ihre Muskel-, Gelenk- und Wirbelsäulenfunktionen zu erhalten und Ihre Beweglichkeit zu verbessern. Ihr allgemeines Wohlbefinden und Ihre Leistungsfähigkeit werden verbessert.

Durch das regelmäßige Training lernen Sie, sich selbst zu helfen. Die Fortschritte motivieren Sie, auch nach dem Funktionstraining weiterzumachen.

Wie beantragen Sie Funktionstraining?

Ihr Arzt kann Ihnen Funktionstraining verordnen, ohne das es sein Budget belastet. Sie bekommen ein entsprechendes Antrags-Formular an der Rezeption Ihres Elithera Gesundheitszentrums.

Die Kosten für das Funktionstraining werden in der Regel von Ihrer Krankenkasse übernommen, in manchen Fällen sind auch Ihre Rentenversicherung oder die Unfallversicherung der Kostenträger.

Ihr Ansprechpartner
PhysioTeam Riemke OHG
Verena Fröhlich und Christian Riemke
Sägemühlenstraße 5
29221 Celle

Tel: +49 (5141) 28251
Fax: +49 (5141)279635
Kontakt
NEUE TERMINE FÜR PRÄVENTIONSKURSE

Besser in Bewegung. Das ist auch das Motto unserer  Präventionskurse! Machen Sie sich fit für die Belastungendes Alltags!. 

> mehr lesen

Gesundheit ist das größte Geschenk. Darüber freut sich jeder, nicht nur zu Weihnachten!

Es ist noch gar nicht so lange her, da wurde geraucht – überall, selbstverständlich, zu jeder Zeit. Erinnern Sie sich? 2015 griff weltweit jeder vierte Mann und jede fünfte Frau täglich zur Zigarette, so das Ergebnis einer internationalen Metaanalyse 2017 im medizinischen Fachblatt "The Lancet".* Aktuell ist das Rauchverhalten deutlich gedämpfter. Liegt es an den mittlerweile rund 7 € pro Schachtel, die das Verlangen nach dem Glimmstängel kostet? Oder an den unwürdigen, abgetrennten Arealen auf öffentlichen Plätzen? Oder doch an dem vielerorts geltenden generellem Rauchverbot? Was ist mit Alkohol? Fast Food? Zucker? Billigfleischprodukten? Bloß nicht bewegen? Am besten die komplette Umwelt via Videospiel und Computer erleben? Ja, ja, es gibt schlechte Gewohnheiten, die wir uns hart erarbeitet haben und die sich freiwillig nicht einfach ablegen lassen wollen. Aber ganz egal wie beharrlich Rauchen & Co. auf ihre Daseinsberechtigung in unserem Leben pochen – ihre Zeit ist gekommen – ihre Zeit abzutreten.

> mehr lesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Bestätigen
NEIN
JA
Achtung!
OK